Wir wollen ins Gespräch kommen über

Gott und die Welt

 

Das Kino bietet Raum - nicht nur zum Sehen, sondern auch zum Sprechen und Hören. Anregungen geben Klassiker und aktuelle Filme, schwere und leichte, nachdenkliche und spannende. Ein ökumenisches Team steht als Gesprächspartner zur Verfügung, über weltliche und menschliche Themen, über "Gott und die Welt" zu sprechen.

Zwei Teammitglieder präsentieren jeweils ihren Film und moderieren das anschließende Gespräch. In jeder Staffel

"Gott und die Welt" sehen Sie vier sehenswerte Filme; jede Reihe hat ein eigenes Motto.

 

 

Die beiden Präsentatoren laden anschließend zu einem ungezwungenen Gespräch ein. Oftmals passiert bei diesen Filmgesprächen etwas Wunderbares:

Durch die Gedanken der anderen erhält der Film ganz neue Pespektiven und unerwartete Impulse.

A K T U E L L    I N    D I E S E R    R E I H E

 

Luther

 

 

DO

25.05.

FR

26.05.

SA

27.05.

SO

28.05.

MO

29.05.

DI

30.05.

Mi

31.05.

            19.15

 

 

Länge:

121 Min

 

FSK: 12


D 2003 

 

Regie: Eric Till 

 

Darsteller: Joseph Fiennes, Alfred
Molina, Jonathan Firth

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Der Mönch nagelt am 31. Oktober 1517 seine 95 Thesen an die Tore der Schlosskirche von Wittenberg. Damit will er eine Verbesserung der Zustände und eine Reformation der katholischen Kirche anregen. Doch dem Papst in Rom ist der aufrührerische Mönch damit natürlich ein Dorn im Auge. In der Folge wird Martin Luther zum Verfolgten, flieht und übersetzt insgeheim als »Junker Jörg« die lateinische Bibel für das ganze Volk verständlich ins Deutsche. (Filmverleih)


333 Kirchengebäude in Deutschland sind nach ihm benannt: Martin Luther. Auch in Erlenbach trägt die Kirche am Martin-Luther-Platz seinen Namen.

Man erinnert sich an ihn bis heute – warum?
Gegen den Willen seines Vaters geht er ins Kloster. Er sieht, was schief läuft, misstraut der offiziellen Wahrheit und predigt gegen den Handel mit den Ablassbriefen. Das bringt ihm Hass und Exkommunikation. Trotzdem kämpft er weiter. Unterstützt wird er von seinen Freunden und seiner Ehefrau Katharina von Bora.
Das zeigt der Film eindrücklich mit zum Teil an Originalschauplätzen gedrehten Szenen – Bilder, die zur Diskussion anregen.
(Dr. Gregor Kreile)

 

Die anschließende Publikumsdiskussion wird moderiert von

 

Dr. Gregor Kreile und Lisa Fischer

 

IN DIESER REIHE

  • Im Zweifel am 22.03
  • Augenblicke 2017 am 19.04
  • Luther am 31.05
  • Sprache des Herzens am 28.06

 

Das Organisationsteam:

 

Andreas Bergmann       Kerstin Gerlach           Christian Hohm

Bildungsreferent          Pastoralreferentin       Pastoralreferent

Schmerlenbach            Großheubach              Würzburg

 

Dr. Gregor Kreile          Birgit Hohm                Dieter Lebert

Theol., ev. Pfarrer      Pastoralreferentin       Geschäftsführer

Erlenbach                        Erlenbach               KinoPassage

 

Holger Oberle-Wiesli       Lisa Fischer           Thorsten Seipel

Pastoralreferent         Pastoralassistentin      Pastoralreferent

Elsenfeld                Sulzbach/Soden/Dornau      Obernburg

 

Susanne Warmuth

Pastoralreferentin

Aschaffenburg