25 Jahre Seniorenkino in der

Kino Passage seit November 1991 Von Januar bis November an jedem dritten* Dienstag im Monat

 

*und manchmal auch schon am zweiten oder erst am vierten Dienstag; Info hier im Internet

 

Der 101-Jährige, der die Rechnung

 

nicht bezahlte und verschwand

 

 

Telefonische Reservierung unter 09372 5197

 

DO

15.06.

FR

16.06.

SA

17.06.

SO

18.06.

MO

19.06.

DI

20.06.

Mi

21.06.

          14:30  

 

A K T U E L L   I M   S E N I O R E N K I N O

 

Regisseur: 

Felix Herngren

 

Länge:

108 Min.

 

FSK: ab 12

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Allan Karlsson (Robert Gustafsson) und sein Kumpel Julius Jonsson (Iwar Wiklander) haben sich gut in ihrem Leben auf Bali eingerichtet. Inzwischen bringt Allan es auf stattliche 101 Lebensjahre. Das Entspannen und Schlürfen der einheimischen Erfrischungsgetränke auf der traumhaften Insel kann aber auf Dauer selbst der größte Faulenzer nicht lange aushalten. So begibt sich der rastlose Rentner auf ein neues Abenteuer, bei dem er auf rachsüchtige Gangster, die CIA und alte Bekannte aus Russland trifft. (Verleihinfo)

„So erfolgreich war die Verfilmung des Weltbestsellers ,Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand‘ auch in Deutschland, dass eine Fortsetzung unvermeidlich war, auch wenn es diese nicht in Romanform gibt. So spinnt das Autor- und Regieduo Felix und Mans Herngren die Abenteuer des greisen Allan Karlson in ,Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand‘ auf eigene Faust recht humorvoll weiter. (…)

 

Das Bistro ist ab 13.30 Uhr geöffnet.                                        Wir freuen uns über jeden Besucher und nehmen auch gerne Filmwünsche in unser Programm auf, soweit machbar.

 

Auch Rollstuhlfahrer sind uns willkommen!

 

Der Eintritt beträgt 6,50 Euro. Für Senioren über 60, für Schüler und für größere Gruppen mit mind. 10 Teilnehmern ermäßigt auf 5,50 Euro. Koffeinfreier Kaffee und Kuchen gibt es beim Seniorenkino zum Selbstkostenpreis von jeweils 1,- Euro.

 

Betreut wird das Seniorenkino von KARIN VOGEL:

 "Mein Name ist Karin Vogel, 1991 habe ich als Vorsitzende der AWO Miltenberg-Obernburg das Seniorenkino zusammen mit Eva Matlok ins Leben gerufen. Ich bin 1938 geboren und war als Realschullehrerin in Miltenberg und Amorbach tätig. Das Seniorenkino gibt mir die Gelegenheit, mit älteren Menschen in Kontakt zu kommen und sie aus dem Alltag herauszuholen”.

 

Sowie von MARIA KELLER:
Mein Name ist Maria Keller, ich bin 65 Jahre alt und wohne mit meiner Familie in Sulzbach/Soden. Da ich gerne mit Senioren zusammen bin, betreue ich ab April 2017 mit Karin Vogel den Seniorenkino-Nachmittag. Ich freue mich auf diese ehrenamtliche Arbeit im Seniorenkino und auf den Kontakt mit vielen Menschen, die Interesse an den Filmen haben.

 

Nähere Informationen erhalten Sie bei Frau Vogel von der AWO unter der Tel.-Nr. 09372-9480912 oder natürlich im Kinobüro unter 09372-73730.

 

Wenn Sie mit einer größeren Gruppe am Seniorenkino teilnehmen möchten, wären wir für eine kurze telefonische Anmeldung dankbar, vier bis fünf Tage vor der Veranstaltung, da uns dies die Disposition mit dem Kuchen immens erleichtert.

 

 

Karin Vogel                                     Maria Keller

Seniorenkino                                    Seniorenkino

Betreuung und Moderation              Betreuung und Moderation

 

 

 

Bild linke Spalte: © monkey business / fotolia