DO

11.01.

FR

12.01.

SA

13.01.

SO

14.01.

MO

15.01.

DI

16.01.

Mi

17.01.

      17:00      

 

Harald Metzger präsentiert seine neue Live-Multivision auf Kinoleinwand

Durch Sibirien nach Kamtschatka
Baikalsee • Transsibirische Eisenbahn • Fernost


Als Georg Wilhelm Steller im Dezember 1737 von Moskau aufbrach um das ferne Sibirien zu erforschen, war es eine Expedition ins Unbekannte. Mit 62 Kutschen transportierten hunderte Diener, Wissenschaftler und Soldaten Ihren Proviant und die Ausrüstungsgegenstände auf Schlitten mit Pferden Richtung Osten. Es war eine Reise ohne Wiederkehr. Steller verstarb auf dem Heimweg.

Auf seinen Spuren folgen wir dem deutschen Arzt und Naturforscher heute mit nur einem (Gelände)wagen und 17 Reisenden.

Unser Abenteuer beginnt in St. Petersburg und führt uns weiter via Moskau nach Irkutsk, der Hauptstadt des südlichen Sibiriens. Gelegen am Angara, dem einzigen Abfluss des Baikalsee. Auf der Insel Olchon sind wir zu Gast bei den Burjaten und Schamanen. Mit dem Tragflächenboot überqueren wir den tiefsten und ältesten See der Erde und besuchen den Cisbaikal-Nationalpark im Süden.

Entlang der chinesischen Grenze geht die Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn weiter bis nach Khabarovsk. Die endlosen Sümpfe und Wälder der Taiga begleiten uns viele Tage lang. Das Ochotskische Meer überqueren wir wieder mit dem Flugzeug und landen in der Hauptstadt Petropavlovsk-Kamchatsky.

Gennadi holt uns dort mit seinem KAMAZ-Geländetruck ab. Es beginnt eine abenteuerliche Fahrt über holprige Pisten ins Vulkangebiet zwischen Goreli und Mutnovski. Schließlich durchqueren wir die Wildnis bis an die Südspitze der Vulkanhalbinsel Kamtschatkas. Unser Ziel, der Kurilensee.

Steller´s Riesenseeadler und hunderte Braunbären erwarten uns bereits…


Infos und Tagebuch unter: www.sibirien2016.wordpress.com und www.harald-metzger.de


Läuft am So. 14.01. um 17:00 Uhr, Eintritt 10.- Euro, ermäß. 8.- Euro.

 

 

 

 

 

 

 

Bild linke Spalte: © nyul / fotolia