Der Stern von Indien

 

zur Online-Reservierung bitte auf die jeweilige Uhrzeit klicken

DO

19.10.

FR

20.10.

SA

21.10.

SO

22.10.

MO

23.10.

DI

24.10.

Mi

25.10.

        19:15 21:15 16:30

 


von Gurinder Chadha; GB/IN 2017; 107 Min.; FSK: ab 6; mit Hugh Bonneville, Gillian Anderson, Manish Dayal, Huma Qureshi u. a.

 

Opulentes, sinnliches – und lehrreiches – Historienkino von der britisch-bengalische Regisseurin Gurinder Chadha über die blutige Teilung Indiens, in der sie nicht nur bewegend ihre Familiengeschichte erzählt.
Klar zeigt ihr Gesellschaftsporträt das skrupellose Ränkespiel im Auftrag Churchills, der dem Empire mit der willkürlichen Grenzziehung in einen Hindu- und einen Muslimstaat den Zugang zum Öl der Golfstaaten sichern wollte. Geschichtsschreibung von unten, die sich gegen offizielle Versionen auflehnt. Spannendes Erzählkino das hinter die Kulissen blickt. (Programmkino)

1947 kommen Lord Mountbatten und seine Frau Edwina nach Delhi. Als Vizekönig soll er die britische Kronkolonie in die Unabhängigkeit entlassen. In seinem Palast arbeitet auch der junge Hindu Jeet, der hier unverhofft seine einstige Flamme wiedertrifft, die schöne Muslima Aalia. Als Mountbatten die neuen Staaten Indien und Pakistan gründet, brechen schwere Unruhen zwischen den Religionen aus: Jeet verliert seine Familie und die geliebte Aalia. (filmecho)


Läuft am Mo. 23.10. um 19:15 Uhr, am Di. 24.10. um 21:15 Uhr und am Mi. 25.10. im ”Kaffee-Klatsch-Kino”     um 16:30 Uhr

 

 

 

 

 

Bild linke Spalte: © nyul / fotolia