Das Grüne Gold

am Sa. 14.10. in Anwesenheit des Regisseurs Joakim Demmer mit anschl. Filmgespräch

 

zur Online-Reservierung bitte auf die jeweilige Uhrzeit klicken

DO

12.10.

FR

13.10.

SA

14.10.

SO

15.10.

MO

16.10.

DI

17.10.

Mi

18.10.

19:15   19:15   21:15 21:15  

 

von Joakim Demmer; SE/D/FI 2016; 84 Min.; FSK: ab 0;

 

Während überall die Spendentrommeln für die Hungernden in Afrika gerührt werden, trägt mit Äthiopien eines der ärmsten Länder selbst zur steigenden Armut bei: durch den Ausverkauf fruchtbarer Ackerflächen an ausländische Investoren. Die dringliche, gründliche recherchierte Doku „Das grüne Gold“, legt diesen Missstand schonungslos offen. Gründe für dieses rücksichtslose „Landgrabbing“ werden dabei ebenso umfassend dargelegt wie die dramatischen Auswirkungen auf die Einheimischen. Ein wichtiger und mutiger Film. (Programmkino)

Der Filmemacher Joachim Demmer wurde1965 in Stockholm geboren. Nach seinem Fotografiestudium in Gamleby, Schweden, begann er 1989 als freischaffender Kameramann in Stockholm, Prag und London zu arbeiten. Seit 1992 arbeitete er für Nachrichtenabteilungen sowie als Kameramann, Cutter und Co-Regisseur für Dokumentarfilme und 1995 begann er sein Studium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin.


Läuft am Do. 12.10. um 19:15 Uhr, nur am Sa. 14.10. in Anwesenheit des Regisseurs Joakim Demmer um 19:15 Uhr mit anschl. Filmgespräch, sowie am Mo. 16.10. und Di. 17.10. um 21:15 Uhr

 

 

 

Bild linke Spalte: © nyul / fotolia