Wir wollen ins Gespräch kommen über

Gott und die Welt

 

Das Kino bietet Raum - nicht nur zum Sehen, sondern auch zum Sprechen und Hören. Anregungen geben Klassiker und aktuelle Filme, schwere und leichte, nachdenkliche und spannende. Ein ökumenisches Team steht als Gesprächspartner zur Verfügung, über weltliche und menschliche Themen, über "Gott und die Welt" zu sprechen.

Zwei Teammitglieder präsentieren jeweils ihren Film und moderieren das anschließende Gespräch. In jeder Staffel

"Gott und die Welt" sehen Sie vier sehenswerte Filme; jede Reihe hat ein eigenes Motto.

 

 

Die beiden Präsentatoren laden anschließend zu einem ungezwungenen Gespräch ein. Oftmals passiert bei diesen Filmgesprächen etwas Wunderbares:

Durch die Gedanken der anderen erhält der Film ganz neue Pespektiven und unerwartete Impulse.

A K T U E L L    I N    D I E S E R    R E I H E

 

Ida

zur Online-Reservierung bitte auf die jeweilige Uhrzeit klicken

 

DO

10.05.

FR

11.05.

SA

12.05.

SO

13.05.

MO

14.05.

DI

15.05.

Mi

16.05.

            19:15

 

 

 

Regie: Pawel Pawlikowski

 

 

Länge: 80 Min

 

FSKab 0,

PL 2013

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Der Schwarz-Weiß-Film »Ida« spielt im Jahr 1962 in Polen. Die 18 jährige Anna, ein Waisenkind, ist Novizin in einem Kloster und will bald ihr Gelübde ablegen. Die Oberin bittet sie, zuvor ihre Tante Wanda, die einzig noch lebende Verwandte zu besuchen.

Wanda, eine Lebedame mit dunkler Vergangenheit, ist Ida gegenüber sehr abweisend und hat kein Interesse an ihr. Anna erfährt von ihr, dass sie in Wirklichkeit Ida heißt, Jüdin ist und ihre Eltern im Zweiten Weltkrieg ermordet wurden. Beide Frauen, die unterschiedlicher nicht sein können, machen sich trotz ihrer Antipathie auf eine gemeinsame Reise, die für Ida alles verändert. Es eine Reise in die Vergangenheit, in der sie grausame Fakten über die Geschichte ihrer Familie erfährt.
Es ist auch eine Reise in die Welt außerhalb der Klostermauern, die ihr bisher fremd war. Ida lernt den Musiker Lis kennen und muss ihre Entscheidung, im Kloster leben zu wollen, überdenken. Der Film »handelt von Menschen im Widerspruch mit ihrem Handeln, im Widerstreit von Tradition und Moderne«. (A. Busche www.zeit.de/kultur)

 

Moderation: Susanne Warmuth & Andreas Bergmann

IN DIESER REIHE

Gott und die Welt Kino Flyer
FlyerGottWelt.pdf
PDF-Dokument [5.3 MB]

Das Organisationsteam: