Die Veranstaltungen im Überblick:

Der Spalt – Gedankenkontrolle

In Anwesenheit der Filmemacherinn Kim Schicklang

So. 06.10.2019 – 12:00 Uhr

Harold and Maude

Do. 24.10.2019 – 19:15 Uhr 

Alle Farben des Lebens

So. 10.11.2019 – 12:30 Uhr

The Danish Girl

Do. 28.11.2019 – 19:15 Uhr

Tomboy

So. 08.12.2019 – 12:30 Uhr

Eine fantastische Frau

Do. 09.01.2020 – 19:15 Uhr

Eine neue Freundin

So. 26.01.2020 – 12:30 Uhr

Million Dollar Baby

Do. 06.02.2020 – 19:15 Uhr

Der verlorene Sohn

So. 16.02.2020 – 12:30 Uhr

Wüstenblume

Do. 05.03.2020 – 19:15 Uhr

Girl

So. 15.03.2020 – 12:30 Uhr

Nine

So. 29.03.2020 – 12:30 Uhr

Gender Flyer zum Downloaden
Genderflyer-2019.pdf
PDF-Dokument [1.9 MB]

Der Spalt - Gedankenkontrolle

D 2014, Drama von Kim Schicklang, 101 Min., FSK 12

Mit Daniela Vega, Francisco Reyes, Luis Gnecco

 

Alex ist einem Geschlecht zugeordnet worden. Sie weiß, dass diese Zuordnung falsch war. In der Welt, in der sie lebt, gibt es so etwas nicht. Körper sind normiert, Menschen quadriert, die Gesellschaft hypnotisiert. Die Leute glauben ihren Augen nicht. Und Alex beginnt eine Revolution.

Der Film erinnert an ein Marx-Zitat, das den Haupteingang der Humboldt Universität ziert: Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert, es kommt aber darauf an, sie zu verändern. Und damit ist auch die Hauptproblematik von DER SPALT umschrieben, der seinen Zuschauer mit Zitaten und Wortspielereien erschlägt - ohne Rücksicht auf Verluste. Die Botschaften verlieren sich im gewaltigen Wortschwall, dem man schon bald nicht mehr zuhören mag.(Verleihinfo)

 

Harold und Maude

USA 1971, Tragikomödie von Hal Ashby, 91 Min, FSK: 12 

Mit Ruth Gordon, Bud Cort, Vivian Pickles

 

Der junge Harold lernt die 79jährige Maude kennen, deren Exzentrik ihn fasziniert. Er verliebt sich in sie und will sie heiraten. Die anarchische Kultkomödie ist ein makabres Vergnügen zur Musik von Cat Stevens und noch immer ein Programmkino-Renner. (kino.de)

 

Alle Farben des Lebens

USA 2016, Drama, Komödie von Gaby Dellal, 93 Min., FSK: 6

Mit Elle Fanning, Naomi Watts, Susan Sarandon

 

Die New Yorker Teenagerin Ramona nennt sich Ray (Elle Fanning), lebt bereits seit Jahren als Junge und konfrontiert ihre Familie mit einer potentiell weitreichenden Entscheidung: Sie will sich einer Geschlechtsumwandlung unterziehen und eine Hormontherapie beginnen. (filmstarts.de)

 

The Danish Girl 

USA/GB/D 2016, Drama, Biografie von Tom Hooper, 119 Min., FSK: 6 

Mit Eddie Redmayne, Alicia Vikander, Ben Whishaw

 

Der dänische Landschaftsmaler Einar Wegener (Eddie Redmayne) führt mit seiner Frau Gerda (Alicia Vikander), ebenfalls Malerin, ein bewegtes Künstlerleben im Kopenhagen der Zwanziger Jahre. Als das weibliche Modell seiner Frau ausfällt, schlüpft er in dessen Rolle und entdeckt in ihr seine wahre Identität. Er entschließt sich zu einer geschlechtsangleichenden Operation. (filmstarts.de)

 

Tomboy 

F 2012, Drama von Céline Sciamma, 85 Min., FSK: 6 

Mit Zoé Héran, Malonn Lévana, Jeanne Disson 

 

Die 10-jährige Laure (Zoé Heran) ist mit ihrer Familie gerade in die neue Nachbarschaft einer beschaulichen Stadtrandsiedlung gezogen. Als sie zunächst bei der gleichaltrigen Lisa (Jeanne Disson) und dann auch bei den anderen Kindern des Ortes als Junge durchgeht, erhält sie das Bild aufrecht und wird zu Michaël. (filmstarts.de)

 

Eine fantastische Frau

USA/D/E 2017, Drama von Sebastián Lelio, 104 Min., FSK 12

Mit Daniela Vega, Francisco Reyes, Luis Gnecco

 

Marina und Orlando lieben sich und planen eine gemeinsame Zukunft. Sie arbeitet als Kellnerin und singt leidenschaftlich gern, der 20 Jahre ältere Geliebte hat ihretwegen seine Familie verlassen. Doch als die beiden nach Marinas Geburtstagsfeier in einem Restaurant nach Hause kommen, stirbt Orlando plötzlich. Marina sieht sich mit unangenehmen Fragen einer Kommissarin konfrontiert, und Orlandos Familie begegnet ihr - der Transgender-Frau - mit Wut und Misstrauen. Drama. (filmecho)

 

Eine neue Freundin

F 2015, Drama von François Ozon, 107 Min., FSK: 12

Mit Romain Duris, Anaïs Demoustier, Raphaël Personnaz

 

Laura (Isild Le Besco) stirbt in jungen Jahren an einer tragischen Krankheit und hinterlässt eine kleine Tochter namens Lucie und ihren am Boden zerstörten Ehemann David (Romain Duris). Lauras bestürzte beste Freundin Claire (Anaïs Demoustier) macht es sich daraufhin zur Aufgabe, dem Witwer in der Trauerphase beizustehen und ihn auch bei seinen Vaterpflichten tatkräftig zu unterstützen. David selbst hingegen versucht, die plötzliche Abwesenheit von Lucies Mutter zu kompensieren, indem er seine feminine Seiten entfaltet, die er sein Leben lang vor der Außenwelt versteckt gehalten hatte. (filmstarts.de)

 

A Million Dollar Baby

USA 2005, Drama von Clint Eastwood, 127 Min., FSK: 12

Mit Clint Eastwood, Morgan Freeman, Hilary Swank

 

Frankie Dunn (Clint Eastwood) hat sein Leben lang viele unglaubliche Kämpfer im Ring trainiert. Die wichtigste Regel, die er seine Boxer lehrt, ist die, die sein eigenes Leben bestimmt: Vor allem anderen, schütze dich selbst! Im Zuge einer schmerzvollen Entfremdung von seiner Tochter hat Frankie niemanden mehr an sich herangelassen. Sein einziger Freund ist Scrap (Morgan Freeman), ein ehemaliger Boxer, der sich um das Studio kümmert und weiß, dass unter Frankies rauher Schale ein warmherziger Kerl steckt. Dann taucht eines Tages die aus ärmlichen Verhältnissen stammende Kellnerin Maggie Fitzgerald (Hilary Swank) im Hit Pit auf und will Boxen... (filmstarts.de)

 

Der verlorene Sohn

USA 2019, Drama von Joel Edgerton, 110 Min., FSK:12

Mit Lucas Hedges, Nicole Kidman, Russell Crowe

 

Jared (Lucas Hedges) wächst als Sohn eines Baptistenpredigers (Russell Crowe) in einer Kleinstadt in den amerikanischen Südstaaten auf. Als er mit 19 Jahren von einem College-Mitstudenten als schwul geoutet wird, bricht für seinen Vater und seine Mutter Nancy (Nicole Kidman) sowie die konservative Gemeinde eine Welt zusammen. Um Jared von seiner Homosexualität zu „heilen“, soll er an einer von der Kirche unterstützten Reparativtherapie teilnehmen… (filmstarts.de)

 

Wüstenblume

GB/AU/D 2009, Drama, Biografie von Sherry Hormann, 120 Min., FSK: 12

Mit Liya Kebede, Sally Hawkins, Timothy Spall 

 

Waris lebt mit ihrer Nomaden-Familie in einem Zelt. Wie jedes Mädchen in ihrer Kultur wird sie beschnitten. Mit 13 Jahren flüchtet sie nach Mogadischu, um nicht mit einem alten Mann verheiratet zu werden. Später entkommt sie ihrem Dienstmädchen-Dasein in London. Sie sucht Hilfe bei der flippigen Verkäuferin Marylin. Die lässt die hartnäckige junge Frau bei sich wohnen. Sie freunden sich an. In einem Fast-Food-Restaurant wird die schüchterne Waris beim Putzen von Modefotograf Terry angesprochen. (filmstarts.de)

 

Girl 

BE 2018, Drama von Lukas Dhont, 105 Min., FSK:12

Mit Victor Polster, Arieh Worthalter, Oliver Bodart

 

Lara (Victor Polster) ist ein 15-jähriges Mädchen, das im Körper eines Jungen geboren wurde und davon träumt, eine Ballerina zu werden. Als sie an einer renommierten Ballettakademie angenommen wird, zieht sie mit ihrem Vater Mathias (Arieh Worthalter) und ihrem jüngeren Bruder Milo (Oliver Bodart) nach Brüssel. Doch die Wirren der Pubertät, das harte Training an der Akademie und die gleichzeitige Vorbereitung auf die Geschlechtsumwandlung drohen für Lara zu viel zu werden. (filmstarts.de)

 

 

Nine

USA 2010, Musical von Rob Marshall, 118 Min., FSK: 6

Mit Daniel Day-Lewis, Marion Cotillard, Penélope Cruz

 

Die Verfilmung des Broadwaymusicals über die Sinn- und Beziehungskrisen des weltberühmten italienischen Regisseurs und Frauenhelden Contini, keiner Frau widerstehen kann. Contini gibt sich Erinnerungen und Träumen hin und findet zumindest künstlerisch einen Ausweg. (kino.de)

Unsere Kooperationspartner stellen sich vor:

Isis Mrugalla ist Kulturwissen-schaftlerin, M.A., und Systemische Beraterin.

Sie forscht, schreibt und lehrt zu sozio-kulturellen Dynamiken unserer Gesellschaft. Mit der Gründung und Geschäfts-führung von Kultur & Gestalt stärkt sie die gesellschaftliche Pluralität und den Mut zur Freiheit.

 

Maria Nike Mrugalla ist Gestalttherapeutin, Zertf., und Kommu-nikationstrainerin. Sie ist Expertin für den gelassenen Umgang mit Stress und eine ausgewogene Work-Life-Balance.

Als Gründerin und Geschäftsführerin von Kultur & Gestalt realisiert sie ihr Ziel, Menschen für ihre persönliche Entwicklung zu stärken.

 

Kultur & Gestalt ist ein Familienunternehmen mit Geschäftssitz in Mannheim. Das Bildungsunternehmen trainiert den gelassenen Umgang mit Stress und Diversity, insbesondere in Bezug auf Gender, Identitäten, Religionen und Generationen. Kultur & Gestalt vermittelt Verständnis über soziale Prozesse, trainiert Methodenkompetenz im Umgang mit Stress und begleitet Personen dabei, ihre eigene Position zu finden. 

 

kontakt@kultur-und-gestalt.de

Silke Heß ist Ansprechpartnerin der Beratungsstelle Trans-Ident e.V. für den Raum Aschaffenburg, Miltenberg, Main-Spessart und Frankfurt a. Main.

Als selbst Betroffene, mit lang- jähriger Erfahrung unterstützt sie ehrenamtlich Menschen mit transidentem Empfinden und deren Angehörige. Sie bietet Hilfe und Informationen bei allen Fragen bzgl. der Transidentität. Da sie selbst diesen schwierigen Weg gegangen ist, weiß sie, wie sich diese Menschen fühlen und mit welchen Problemen sie zu tun haben.

www.trans-ident.de/trans-ident-beratungsstelle

 

www.trans-ident.de/trans-ident-beratungsstelle/kontakt-zur-beratungsstelle

 

www.trans-ident.de/trans-ident-beratungsstelle/kontakt-zur-beratungsstelle/47-silke-hess

 

Leon Heinrich ist Geologe und im Bildungsbereich tätig.

Als Betroffener ist es sein Anliegen seriös über die Thematik aufzuklären, um der Verbreitung von Halb- und Unwahrheiten entgegenzuwirken.